World Usability Day 2017 Berlin | Kommt ein Prototyp zum Arzt — UX-Methoden und KI im medizinischen Kontext

Kommt ein Prototyp zum Arzt — UX-Methoden und KI im medizinischen Kontext

Mediziner in Krankenhäusern und Arztpraxen müssen kritische Entscheidungen unter hohem Effizienzdruck treffen. Technologien wie künstliche Intelligenz und natürliche Sprachverarbeitung können diese Entscheidungsprozesse unterstützen. Bei der nutzerzentrierten Entwicklung von intelligenten Systemen für Mediziner stellen sich einige Fragen: (Wie) müssen klassische UX-Methoden für den Kontext Medizin und KI angepasst werden? Wie kann die Akzeptanz von neuen Technologien im medizinischen Alltag sichergestellt werden? Wie wirken sich neue Modalitäten wie Sprache auf die Nutzung aus? Anhand von Erfahrungen aus aktuellen Projekten werden nutzerzentrierte Methoden wie Wizard-of-Oz Prototyping und Bot Personas vorgestellt und die Frage diskutiert, wie UX-Methoden für spezielle Zielgruppen und komplexe Systeme adaptiert werden müssen.

Ort & Zeit

Event Hours(1)

  • MOA 6

    16.30 – 17.00

    Steffen Weichert & Johannes Baeck
    usability.de

Speaker

Steffen Weichert

Steffen Weichert ist seit 2007 Senior User Experience Consultant bei usability.de. Er ist Projektleiter in internationalen Usability-Projekten u.a. im Automotive-, Tourismus- und Medizinsektor, vermittelt UX Know-How in Trainings und Workshops und arbeitet mit Kunden aus verschiedenen Branchen an ihrer unternehmensweiten UX-Strategie. Die Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis schlägt Steffen Weichert als Lehrbeauftragter der Universität Hildesheim und der Leibniz Universität Hannover mit Vorlesungen und Seminaren zu User-Centered Design.

Firma: usability.de, Hannover

Johannes Baeck

Johannes Baeck ist Senior User Experience Designer bei usability.de. Zusammen mit seinen Kunden entwickelt er nutzerzentrierte Produkte und Services. Seine Erfahrung mit unterschiedlichen Nutzergruppen — vom Pauschalreisenden bis zum Mediziner — teilt er als Dozent an der Universität Hildesheim. Seit seinem Studium begleiten ihn die Themen Prototyping, Sprachtechnologie und Mensch-Maschine-Interaktion.

Firma: usability.de, Hannover